Zum Inhalt springen

Amtliche Publikationen

21.01.2022 Amtliche Publikationen Wichtigste Meldungen

Hundesteuer 2022
Gemäss Verordnung über die Hundehaltung und die Erhebung einer Hundsteuer ist für jeden über 3 Monate alten Hund, welcher auf Gebiet der Gemeinde Fläsch gehalten wird, eine Hundsteuer zu entrichten. Diese beträgt CHF 120.00 für den 1. Hund und CHF 240.00 für jeden weiteren, im gleichen Haushalt gehaltenen Hund. 
Die Hundesteuern 2022 werden jeweils im ersten Quartal des laufenden Jahres durch die Gemeindeverwaltung in Rechnung gestellt. 
Damit das Hunderegister nachgeführt werden kann, machen wir die Hundehalter darauf aufmerksam, dass sämtliche Mutationen wie Anmeldung, Besitzerwechsel, Adressänderungen, Tod eines Hundes, der Gemeindeverwaltung (info@flaesch.ch oder Telefon 081 302 23 95) zu melden sind und in der AMICUS-Datenbank (www.amicus.ch) erfasst werden müssen.

Info Steuern 2021
Ratenzahlung Gemeindesteuern 2021
Für Teilzahlungen der Gemeindesteuern 2021 muss ein schriftliches Gesuch mit Angabe der gewünschten Anzahl Raten an das Steueramt Fläsch gestellt werden. 

Einreichung der Steuererklärung ab Steuerperiode 2021
Bitte beachten Sie, dass die Steuererklärungen nicht beim Steueramt Fläsch, sondern direkt bei der Kantonalen Steuerverwaltung Graubünden in Chur einzureichen sind. 

Für Ihre Akten erstellen Sie bitte eine Kopie der eingereichten Steuererklärung sowie sämtlicher Hilfsformulare und Beilagen, da die in Chur eingereichten Unterlagen nach der Verarbeitung (Scanning) vernichtet werden. 

Wir bitten Sie, die ausgefüllten Steuererklärungen 2021 (Hauptformular, Hilfsformulare und sämtliche Beilagen) an folgende Adresse zu senden bzw. einzureichen:

Kantonale Steuerverwaltung Graubünden
Verarbeitungszentrum 1 / KO
Steinbruchstr. 18
7001 Chur

Elektronische Einreichung der Steuererklärung 2021
Personen mit Wohnsitz in Graubünden können ihre Steuererklärung 2021 auch elektronisch übermitteln. 
Es steht eine neue Version der Deklarationssoftware „SofTax GR 2021 NP“ zur Verfügung, welche für Personen mit Wohnsitz im Kanton Graubünden die Möglichkeit bietet, die Steuererklärung 2021 elektronisch auszufüllen und zu übermitteln.

Die Steuererklärung wird wie bisher am PC oder Mac ausgefüllt. Es besteht die Möglichkeit, Beilagen der Steuererklärung anzuhängen. Mit wenigen Mausklicks kann dann die Steuererklärung samt Beilagen elektronisch übermittelt werden.

Für die elektronische Übermittlung einer Steuererklärung 2021 wird ein Passcode benötigt, welcher auf den Steuererklärungsdokumenten aufgedruckt ist. 

Bei allfälligen Fragen, die elektronische Einreichung der Steuererklärung betreffend, können Sie sich an die Kantonale Steuerverwaltung Graubünden (E-Mail: softax@stv.gr.ch) wenden. 

Fristverlängerungsgesuche für die Steuererklärung 2021
Bedingt durch den zentralen Eingang der Steuererklärungen ergibt sich, dass die Fristverlän-gerungsgesuche zentral in Chur durch das Steuerkommissariat behandelt werden. Fristverlängerungsgesuche für Steuerperiode 2021 sind daher wie folgt einzureichen:
-    Online: www.stv.gr.ch
-    E-Mail: fristgesuche@stv.gr.ch
-    Post: Kantonale Steuerverwaltung Graubünden, Fristgesuche / KO, Steinbruchstr. 18, 7001 Chur 

Folgende Angaben sind dabei unerlässlich:
-    Vollständige Registernummer (inkl. Gemeindenummer)
-    Name, Vorname und Wohnsitzgemeinde

Für Steuerpflichtige mit Einreichefrist 31. März wird eine maximale Frist bis 30. September gewährt. Die gewährten Fristen werden nicht bestätigt und sind grundsätzlich nicht verlängerbar. 

‹ Zur Liste